Home

BIOARK VISP: EIN TECHNOLOGIESTANDORT DER BIOPHARMA IM WALLIS

Biotechnologie, Pharma und Chemie sind für das Wallis zentrale und zukunftsträchtige Wirtschaftszweige. Unternehmen sind in diesen Bereichen einem grossen internationalen Wettbewerb ausgesetzt. Deshalb sind Fachkompetenz und Ausbildung der Mitarbeitenden vor Ort sowie der Einsatz neuer und innovativer Technologien matchentscheidend. 
 

Auf diesem Verbund Ausbildung, Technologie und Innovation sowie unternehmerischem Handeln und Denken wurde BioArk Visp aufgebaut. Seit Mitte 2016 arbeiten die Berufsausbildung für Chemie- und Biologielaboranten, eine einzigartige Technologieplattform für Fill-and-Finish, Industrie sowie innovative Jungunternehmen unter einem Dach. 


Da das erste BioArk-Gebäude bereits zwei Jahre nach Inbetriebnahme an Kapazitätsgrenzen stiess, wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Kanton und Lonza ein zweites Gebäude realisiert. Zusätzlich zu den bisherigen Zielgruppen soll BioArk Visp II auch für internationale Unternehmen interessant sein, welche in Visp ein Team aufbauen wollen. 


Im zweiten Gebäude sind in Zusammenarbeit mit der Industrie in den Bereichen Ausbildung und Digitalisierung auch innovative Lösungen geplant. Damit soll dem veränderten Bedarf der Unternehmen Rechnung getragen werden und die Wettbewerbsfähigkeit der Region auf längere Sicht gefestigt werden.


BioArk Visp ist einer von mehreren Technologiestandorten der Stiftung The Ark in den Bereichen Informations- und Kommunikationswissenschaften, Life Sciences und Energie und Umwelt. Gemeinsam mit dem BioArk Monthey fügt sich der Visper Standort perfekt in das System ein, das seit 2004 von The Ark zur Förderung der Innovation im Wallis weiterentwickelt wird. 

 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Intranet The Ark